6 Punkte und gelungene Doppelrevanche!

Am Samstag ging es in der heimischen Sebastian Kneipp Halle gegen die Mannschaften aus Friedberg und Türkheim. Mit beiden Teams hatten unsere Männer noch eine Rechnung zu begleichen, da die ersten Aufeinandertreffen mit beiden Teams jeweils mit 0:3 verloren wurden.

Dementsprechend fokussiert gingen die Dillinger ins Spiel gegen die Gäste aus Friedberg, die sich extra für dieses Spiel prominente Verstärkung in Person eines ehemaligen Spieler der ersten Mannschaft ihres Vereins mitbrachten. Schnell konnte durch eine sensationelle Aufschlagserie von Zuspieler Andreas Ludewigt eine 7:0 Führung ergattert werden. Die Dillinger zeigten bislang ungewohnte Qualitäten in Annahme und Kaltschnäuzigkeit im Angriffsspiel. So wurde der erste Satz im Schnelldurchgang mit 25:16 gewonnen, wobei gegen Ende des Satzes noch der ein oder andere Punkt unnötigerweise hergeschenkt wurde.

Im zweiten Satz war es wieder eine tolle Aufschlagserie von Andreas Ludewigt, die den Dillinger Herren zu einem schnellen vier-Punkte-Vorsprung verhalf. Binnen 18 Minuten sicherte sich die stark aufspielende Heimmannschaft durch starke Blockarbeit und beständige Stärke im Angriff auch den zweiten Satz mit 25:15.

Der erste Punkt des Spieltages war den Dillingern vor dem dritten Satz bereits sicher, doch jetzt wollten sie natürlich den Sack zumachen. Im Folgenden entwickelte sich jedoch ein enger Satz, in dem die Konzentration der Heimmannschaft nachließ und gleichzeitig die Gäste aus Friedberg besser ins Spiel kamen. Beim Zwischenstand von 16:12 wähnte man sich schon auf einem guten Weg zum angestrebten 3:0. Doch die Friedberger gaben sich nicht geschlagen und gingen noch einmal mit 20:21 in Führung. Drei starke Aufschläge von Ivan Wonenberg und ein kaum zu überwindender Block sicherten dann jedoch den 3:0 Spielgewinn durch ein 25:23 im dritten Satz.

Im zweiten Spiel des Tages wartete nun die Mannschaft von Türkheim III, gegen die man in der Vorwoche eine blamable 0:3 Niederlage schlucken musste. Mit großen Ärger über die in der Vorwoche gezeigte „Antileistung“ wollte man es diesmal besser machen und den Heimspieltag mit der Optimalausbeute von 6 Punkten beenden.

Der starke Auftritt gegen Friedberg hatte jedoch Kraft gekostet, weswegen die Dillinger Mannschaft sehr träge in den ersten Satz startete. Rasch sah man sich einem 8:16 Rückstand gegenüber und wusste nicht wo die präsente Feldabwehr sowie das druckvolle Angriffsspiel geblieben waren. Beim Stande von 19:24 aus Sicht der Dillinger wurde noch eine Auszeit genommen und nach einer flammenden Motivationsrede durch Antreiber Andreas Ludewigt erwachte die Heimmannschaft aus ihrer Lethargie. Der erste Satz ging zwar mit 23:25 an die Gästemannschaft aus Türkheim, dennoch war der Siegeswille der schwach in die Saison gestarteten Dillinger nun wieder deutlich zu spüren. Die Dillinger bestraften die Türkheimer für den ersten Satzverlust an diesem Samstag mit teilweise hochklassigem Volleyball. 24:8 für die Dillinger hieß es, bis die Daumenschrauben gelockert wurden bevor der Satzausgleich mit 25:12 hergestellt wurde.

Der dritte Satz begann spannender als der zweite Durchgang. Bis zum 12:10 konnte sich die Türkheimer Mannschaft in Schlagdistanz halten, dann jedoch zog Dillingen das Tempo wieder an und sicherte sich die 2:1 Satzführung mit einem überzeugenden 25:15.

Den zweiten Tagessieg vor Augen, wollte sich die Heimmannschaft nun nicht mehr groß aufhalten lassen und spielte die Gäste an die Wand, welche sich im Laufe des Satzes ihrem Schicksal ergaben. Mit 25:9 tütete man den 3:1-Erfolg ein und konnte 6 Punkte in der eigenen Halle verbuchen. Mit 3 Siegen aus 6 Spielen und aktuell Platz 5 gestaltet sich die Bilanz nun doch noch einigermaßen positiv nach den ersten drei Spieltagen.

Im dritten Spiel des Tages konnte Türkheim III ein 3:0 gegen Friedberg III verbuchen.

Eine schöne Randnotiz stellt das anschließende gemeinsame Essen mit der Mannschaft aus Türkheim dar.

Kader: Ludewigt, Miller, Wonenberg, Makelky, Uhlmann, Sander, Hamperl

JH

Herren ziehen gegen TSV Pfuhl in die nächste Pokalrunde ein

Am Montag Abend, den 7.November, trat die Herrenmannschaft des TV Dillingen in der ersten Runde des Kreispokals Nord bei der Mannschaft des TSV Pfuhl an.

Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga in der Vorsaison und einem unglücklichen Saisonstart mit zwei Niederlagen in eigener Halle, galt es das Pokalspiel zu nutzen, um wieder Selbstvertrauen zu tanken und ein Erfolgserlebnis zu feiern.

Der Start in den ersten Satz verlief wie so oft nervös und mit vielen Unkonzentriertheiten, so lag man schnell mit 6:12 zurück und der TSV Pfuhl schien das Geschehen im Griff zu haben. Bis zur entscheidenden Phase des ersten Satzes ging es mit kleinen Runs stets hin und her. Schließlich kämpfte man gegen einen 16:20-Rückstand an, konnte den Aufschlag sichern und mit einer konsequenten Aufschlagserie den Satz mit 25:20 für sich entscheiden.

Der Start in den zweiten Satz verlief für die Dillinger wie gemalt. Schnell konnte man sich einen Vorsprung erarbeiten. Dann jedoch ereignete sich ein Kuriosum, welches den Verlauf des Satzes auf den Kopf stellte und den „Pfuhlern“ einen uneinholbaren Vorteil bescherte. Den Gästen wurden 5(!) Rotationsfehler in Folge (zu Recht) abgepfiffen, gepaart mit zwei schwachen Annahmen ergab sich ein uneinholbarer Rückstand. Der zweite Satz ging folgerichtig mit 25:16 an die Herren des TSV Pfuhl.

Der dritte Satz schien eine sichere Angelegenheit für die Dillinger zu werden, da sie von Anfang an sehr sicher in der Feldabwehr waren. Auch wurde nun endlich druckvoller angegriffen und konsequent geblockt. So ging man also mit einem komfortablen 20:12-Vorsprung in die Schlussphase. Nun zeigten die Dillinger allerdings eine ihrer altbekannten Schwächen. Leichtfertig wurde durch zahlreiche Eigenfehler der Vorsprung weggeworfen und man sah sich bei 20:20 einer psychologisch überlegenen Heimmannschaft gegenüber. Rechtzeitig zum Ende des Satzes konnte das Team um Antreiber Andreas Ludewigt das Steuer jedoch herumreißen und entschied Satz Nummer drei nach ein wenig Zittern mit 25:22 für sich.

Beflügelt von dem geglückten Endspurt in Satz Nummer drei und der 2:1-Führung im Rücken schwangen sich die Dillinger Herren auf, den besten Satz der noch jungen Saison zu spielen. Konsequentem Angriffsspiel und diszipliniertem Abwehrverhalten konnten die Hausherren nichts mehr entgegensetzen. Satz Nummer vier und somit der Einzug in die nächste Pokalrunde wurden im Eiltempo mit 25:18 klar gemacht.

Der Erfolg gibt den Dillingern hoffentlich den dringend benötigten Auftrieb für die kommenden Aufgaben in der Bezirksklasse. Weiter geht es am 26. November mit einem Auswärtsspieltag in Türkheim.

Kader: Böhm, Ludewigt, Hamperl, Makelky, Makelky, Sander, Wonenberg, Uhlmann

JH

Vereinsmeisterschaft Beachvolleyball 2016

Liebe Volleyballer,

am 28.8 fanden die alljährlichen Vereinsmeisterschaften im Beachvolleyball statt.

Bei bestem Wetter konnte das Turnier leider nur mit sechs Startern begonnen werden, von denen Alex Zinn sogar als Gastspieler fungierte.

Die Angetretenen ließen sich von der mangelnden Teilnehmerzahl jedoch nicht die Freude am Spiel nehmen und zauberten viele schöne Sätze in den Sand und sorgten bis in die letzte Turnierrunde für ein spannendes Ergebnis.

Bei den Damen konnte sich Kerstin Hartmann mit 5 Siegen knapp gegen ihre ärgste Verfolgerin Miriam Hashemi (4 Siege) durchsetzen.

Bei den Männern dominierten zwei Spieler das Turnier, so dass sich Jonas Hamperl erst in den letzten beiden Durchgängen entscheidend von Altmeister Christian Sander absetzen konnte. Am Ende sicherte sich der erfolgreichste Beacher des TV Dillingen in dieser Saison den „Paul Gedächtnispokal“ mit 12 Siegen aus 13 Spielen vor dem zweitplatzierten Christian Sander (10 Siege aus 13 Spielen).

Auf den weiteren Plätzen der Herrenkonkurrenz folgten Alex Zinn (8 Siege aus 13 Spielen) und Konstantin Gruber (6 Siege aus 13 Spielen) vor den Vertretern der Donaubären Waleri (3 Siege) und Jakob (2 Siege).

Wir gratulieren dem neuen Vereinsmeister Jonas Hamperl zu einem verdienten Turniersieg. Im kommenden Jahr wird er sich aber sicher wieder den Angriffen der Verfolger erwehren müssen.

LG JHimg_1083

img_1082

Bericht Abteilungsversammlung 2016

Liebe Volleyballer,

am 15. Juli 2016 fand die jährliche Mitgliederversammlung des TV Dillingen, Abteilung Volleyball statt.

Nach der Begrüßung durch den Abteilungsvorstand Andreas Ludewigt, stand durch selbigen der Bericht des Abteilungsleiters an. Für positive Nachrichten sorgten das Weihnachtsturnier sowie die erhöhte und erfolgreiche Teilnahme an der ebf-Beachturnier. Negativ fielen jedoch das Ausfallen des Jugend-Beach-Turniers sowie des Mixed-Turniers auf.

Nach den Berichten der Mannschaftsführer (Kerstin Hartmann & Christian Sander) zum Spielbetrieb in der abgelaufenen Saison.

Im Bericht des Kassierers (in Vertretung durch Christian Sander) wurde die „schwarze Null“ für das vergangene Geschäftsjahr festgestellt und im Anschluss durch den Kassenprüfer Edmon Antanous-Böhm bestätigt.

Im nächsten Tagesordnungspunkt stand die Entlastung der Vorstandschaft sowie des Kassenprüfers an. Allesamt wurden einstimmig entlastet.

Mit dem siebten Tagesordnungspunkt standen die Neuwahlen des Abteilungsvorstandes an.

Durchgeführt durch den vom Plenum bestimmten Wahlleiter Harald Gumpp setzt sich der Abteilungsvorstand in Zukunft wie folgt zusammen:

  1. Vorsitzender: Andreas Ludewigt
  2. Stellvertretende Vorsitzende: Nicole Nentwig
  3. Dritter Vorsitzender: Jonas Hamperl
  4. Kassiererin: Nicole Nentwig
  5. Kassenprüfer: Edmon Atanous-Böhm
  6. Schriftführer/Pressewart: Jonas Hamperl
  7. Materialwart: Christian Sander
  8. Jugendleiter: Juri Gerzen
  9. Turnierorganisation: Miriam Hashemi

Zum ersten Mal konnten alle Vorstandspositionen besetzt werden, unter anderem durch junge Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler.

 

In der kommenden Saison werden für den TV Dillingen Volleyball lediglich eine Herrenmannschaft an den Start gehen, da weder eine Damen- noch eine Jugendmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet wurde.

Auch die Zukunft der Donaubären ist aktuell noch nicht geklärt.

Der Trainingsbetrieb wird weiterhin aus dem Mixed-Training Montag abends sowie dem Herren-Training am Freitag bestehen.

Zum Schluss wurde noch angemerkt, dass die Abteilung im kommenden Turnus neue Hoodies und/oder T-Shirts mit Vereinslogo beschaffen möchte.

Desweiteren finden am 28.8 ab ca. 11 Uhr die Beachvolleyball-Vereinsmeisterschaften statt. Für leibliches Wohl wird gesorgt.

Die Abteilung wurde gegen 20.40 Uhr vom Abteilungsleiter beendet.

Grüße

Jonas

15-07-2016: Abteilungsversammlung am Beachfeld

Hallo Volleyballer des TV-Dillingen,

am Freitag den 15.07.2016 treffen wir uns am Beachfeld der SK Halle zur Abteilungsversammlung.
Da wir uns entschieden haben, währendher oder nach der Versammlung den Grill anzuwerfen, bitte ich die Mannschaftsführer um Rückmeldung, wieviele Teilnehmer der jeweiligen Teams erscheinen werden!

Beginn: 18:30Uhr

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Bericht des Abteilungsleiters
  3. Berichte der Mannschaftsführer
  4. Bericht des Kassierers
  5. Bericht des Kassenprüfers
  6. Entlastung der Vorstandschaft und des Kassenprüfers
  7. Neuwahlen
  8. Mannschaftsmeldung
  9. Trainingsbetrieb
  10. Sonstiges / Wünsche / Anträge

Um vollzähliges Erscheinen wird gebeten!

Im Anschluss an die Abteilungsversammlung wird gemeinsam gegrillt 🙂
Fleisch, Würstchen, Bier und alkoholische Getränke besorgt die Abteilung, bitte bringt Salate mit!

(Wer tolles Geschirr will, der soll das bitte selber mitbringen! Wir haben nur Plastikgeschirr.)

Grüße
Andi und Nicki